Stuss, Johann Heinrich

jump to filter-options
Stuss, Johann Heinrich
born 9. June 1686 in Grohnde; died 6. May 1775 in Gotha
Gendermale
Biographical InformationHausunterricht, Besuch der Stadtschule in Helmstedt und 1698-1704 des Gymnasiums in Göttingen. 1704-1706 Studium an der Universität Helmstedt. 1706-1708 unterstützte er seinen Vater im Pfarramt. 1708 wegen eines Augenleidens nach Halle. Am 05.05.1708 Immatrikulation an der Universität in Halle, dort mit Unterbrechung bis 1710. 1712 in Helmstedt. Dezember 1713 Konrektor in Ilfeld, 1724 Prorektor in Ilfeld. 1728-1768 Rektor des Gymnasiums in Gotha, 1736 vergeblicher Versuch des Oberkonsistoriums, ihn zu entlassen.
LiteratureMatrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 442. ; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 37, Leipzig 1875-1912, S. 68. ; Meusel, Johann Georg: Lexikon der vom Jahr 1750 bis 1800 verstorbenen Teutschen Schriftsteller, Bd. 13, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1802-1816, S. 527ff. ; Schulze, Christian Ferdinand: Geschichte des Gymnasiums zu Gotha, Gotha 1824. [DB 1928 A 10937], S. 227ff. ; Schulze, Christian Ferdinand: Geschichte des Gymnasiums zu Gotha, Gotha 1824. [DB 1928 A 10937], S. 233ff. ; Schulze, Christian Ferdinand: Geschichte des Gymnasiums zu Gotha, Gotha 1824. [DB 1928 A 10937], S. 319.