4 Titles for Thal, Andreas

jump to filter-options
Thal, Andreas
born 4. September 1679 in Nachterstedt; died 11. February 1753 in Brandenburg
Gendermale
CountryGermany
Biographical Information1698 Besuch des Domgymnasiums in Magdeburg. Am 07.05.1703 Immatrikulation an der Universität in Halle. Später Informator. 6 Jahre Prokurator im Kloster Berge bei Magdeburg. 1714 Feldprediger bei dem Infanterieregiment von Schwendy in Spandau, 1720 Garnisons- und Zuchthausprediger in Spandau. 1721 Oberpfarrer und Superintendent an der St. Gotthardkirche in Brandenburg.
LiteratureMatrikel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Teil 1 (1690-1730). Bearb. v. Fritz Juntke. Halle 1960 (= Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d.Saale, 2), S. 447 ; Fischer, Otto: Evangelisches Pfarrerbuch für die Mark Brandenburg seit der Reformation. Bd. 2.2. Malacrida bis Zythenius. Berlin 1941, S. 884.