Halle d. 24. Sept. 1699.
Immanuel!
 
In demselben theurester Vater,
und hochgeehrtester Herr Gevatter,
 


Ich sage für alle mir erzeigete so hertzliche u.
väterliche Liebe kindlich-schuldigen Danck,
und bin gewiß, daß Gott auch keinen bißen
Brods unvergolten laßen wird. Sonst preise
u. lobe ich billig den Namen des Herrn für
alle seine Barmhertzigkeit, die er abermals
an mir unwürdigen gethan hat. Denn ich muß
ja wol sagen, er hat alles wol gemacht.
Hier bin ich nun in desto größere arbeit
kommen, je länger ich außen blieben bin.
Der Herr aber, der biß hieher geholffen,
der wird auch ferner helffen. Das Rescr[ipt]
wegen abolirung des Streits mit dem
ministerio ist mir gleich ietzo vom Consistor[io]
communiciret, mit der ernstl. Bedeutung mich
darnach zu achten, wie denn auch Sie das
Consistorium ihres theils in acht nehmen wol-