Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Brief von Heinrich Wilhelm Ludolf an August Hermann Francke.
AuthorLudolf, Heinrich Wilhelm
RecipientFrancke, August Hermann
Named personsRombout, Isaak ; Weissenbruch, Johann Hermann ; Neubauer, Georg Heinrich ; Nuridschanjan, Lukas ; Rastowietskij, Christophor ; Michaelis, Christian Benedict ; Nicolaus, de Cusa ; Kannegießer, Bartholomäus
Place / DateAmsterdam, [09.1700]
Pagination / Format2 Bl.
LanguageGerman ; Latin
Annotation
Promemoria für die nach Konstantinopel Reisenden unter Signatur AFSt/H D 71 b 53-54.
Bitte beachten Sie, dass die Erschließung den Hauptinhalt des Dokuments wiedergibt. Die vorliegenden Zusammenfassungen und Schlagwörter erheben damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Shelf markAFSt/H D 71 Bl. 53-54
Providing InstitutionFranckesche Stiftungen zu Halle. Archiv
Subjects / TopicsKrankheit ; Hernie ; Schriftverkehr ; Richtlinie ; Verhaltensregel ; Reise ; Medizinstudent ; Kontaktaufnahme ; Katechismus ; Übersetzung ; Neugriechisch ; Äthiopisch ; Russisch ; Arabisch ; Jesuiten ; Stil ; Post ; Abreise ; Brand ; Druckwerk ; Anfrage ; Botschaft <Holland> / Konstantinopel
Subjects (Geographical)Amsterdam ; Berlin ; England ; Halle (Saale) ; Kairo ; Konstantinopel ; Leipzig ; Niederlande ; Nürnberg
URNurn:nbn:de:gbv:ha33-1-205016 
Abstract

Erkrankung H. W. Ludolfs [an einem Leistenbruch]; Interesse Ludolfs an Korrespondenz mit A. H. Francke; Übersendung eines Memorials mit Richtlinien für die mit [I.] Rombout nach Konstantinopel reisenden Medizinstudenten; Hoffen Ludolfs, dass [J. H.] Weissenbruch nach Kairo entsandt wird; Aufrechterhaltung der Korrespondenz mit England; Empfehlungen für [G. H.] Neubauers Aufenthalt in Holland und für dessen Kontaktaufnahme zu dem Armenier Lukas Nuridschanjan und dem russischen Priester Christophor Rastowietskij in Amsterdam; Gedanken Ludolfs zum Verfassen eines kurzen Katechismus, dessen Übersetzung ins Neugriechische, Äthiopische, Russische und Arabische und dessen Drucklegung; Befürchtung, dass der in Leipzig bekehrte Jesuit ein Spion und gefährlich für Halle sei; Hinweise zur Briefgestaltung; Hinweis zum Postversand nach England; Freude über Brief von [Ch. B.] Michaelis und Bitte um Übermittlung von Grüßen; Postangelegenheit Rombout betreffend; Vermutung über die Abreise Rombouts aus Amsterdam; Mitteilung zum Zusammentreffen Rombouts und den beiden nach Konstantinopel reisenden Medizinstudenten in Nürnberg; Sorge um Rombout wegen des Brandes der Holländischen Botschaft in Konstantinopel; Nachricht vom Druck eines Werkes von Kardinal Cusano [Nikolai v. Kues] in Amsterdam [über den Weltuntergang]; Anfrage nach Richtigkeit der Berichte über Folterung und Einkerkerung von [B.] Kannegießer in Berlin.

Links
Download PDF
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF