Zur Seitenansicht

Titelaufnahme

Titel
Reisetagebuch von Johann Andreas Manitius.
Überlieferter Titel
Diarium HE. Manitii [von fremder Hand]
VerfasserManitius, Johann Andreas
Genannte Person(en)Widmann, Johann Georg ; Naftali ha-Kohen, Jaakow Mordechai ben ; Wolff ; Poehler ; Manitius, Adolph Gebhard ; Rogall, Georg Friedrich ; Arnoldt, Daniel Heinrich ; Wolf, Abraham ; Isenflamm, Johann Bernhard ; Bachstrom, Johann Friedrich ; Jetzmann
Ort / DatumDanzig, 06.01.1731-30.04.1731
Umfang / Format189 S.; 19,1 cm x 12,3 cm
SpracheDeutsch ; Hebräisch
Anmerkung
Bitte beachten Sie, dass die Erschließung den Hauptinhalt des Dokuments wiedergibt. Die vorliegenden Zusammenfassungen und Schlagwörter erheben damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Signatur AFSt/H K 47
Besitzende EinrichtungFranckesche Stiftungen zu Halle. Archiv
Körperschaft(en)Institutum Judaicum et Muhammedicum <Halle, Saale>
SachschlagwörterReise ; Judenmission ; Gespräch ; Glaube ; Religion ; Religionsausübung ; Judentum ; Christentum ; Jüdische Theologie ; Buch ; Brief ; Proselyt ; Bekannter ; Hallesche Berichte ; Chiliasmus ; Finanzierung ; Kritik ; Gerücht ; Berufung ; Missionsdruck
Geografische SchlagwörterDanzig ; Kopenhagen ; Königsberg ; Pillau ; Plock ; Wien
Literatur
Callenberg, Johann Heinrich: Vierte Fortsetzung seines Berichts Von einem Wunsch das arme Jüdische Volck zur Erkäntniß der christlichen Wahrheit anzuleiten. Halle 1733, S. 54-85, 98-115, 117-133, 153-173, 210-213.
URNurn:nbn:de:gbv:ha33-1-159267 
Zusammenfassung

Verfasst in Wir-Form; Bericht über die Missionsarbeit von J. A. Manitius und Johann Georg Widmann in Danzig, tägliche Gespräche mit Juden über Glaubens- und Religionsfragen; Verteilung und Verkauf von Traktaten des Institutum Judaicum, darunter "Das Licht gegen Abend" von Johann Müller; Reise von J. A. Manitius über Pillau nach Königsberg; zahlreiche Briefabschriften, u. a. von J. A. Manitius aus Königsberg an J. H. Callenberg. Enthält auch: Erklärungen zu Bekanntschaften in Danzig, darunter zu dem Stadtschulzen Poehler (Bl. 1) und den Proselyten in Danzig (Bl. 2); Fragen des gelehrten Juden Wolff an J. A. Manitius und J. G. Widmann (Bl. 12 ff.); Gespräch über den Rabbiner von Plotzgo [Jaakow Mordechai ben Naftali ha-Kohen] (Bl. 22); Gespräch über die Gründe für die Juden-Mission; Kritik des Predigers Jetzmann an der Absicht, den Chiliasmus einzuführen (Bl. 31-32); Erbauung von J. A. Manitius durch die "Halleschen Berichte" (Bl. 32, 74); Reise von J. A. Manitius auf Wunsch seines Verwandten Adolph Gebhard Manitius nach Königsberg; Bemühungen von J. A. Manitius um die Ermöglichung einer gemeinsamen Reise mit J. G. Widmann nach Plotzgo in Polen (Bl. 44 ff.); Aufenthalt in Königsberg, Besuch von Predigten, u. a. von Georg Friedrich Rogall, Daniel Heinrich Arnoldt, Abraham Wolff (Bl. 51, 57, 62, 72); Hoffnung auf künftig reiche Kollekten aus Königsberg für das Institutum Judaicum (Bl. 54); Begründung J. G. Widemanns für die Notwendigkeit der Reise nach Plotzgo (Bl. 66 ff); Abschrift eines Briefes von J. A. Manitius an J. G. Widmann mit der Nachricht der Bewilligung der Reise nach Plotzgo durch A. G. Manitius (Bl. 70); Pro und Kontra zur beabsichtigten Reise von J. A. Manitius nach Plotzgo (Bl. 73); finanzielle Unterstützung dieser Reise durch Johann Bernhard Isenflamm aus Wien (Bl. 76); Rückreise aus Königsberg per Schiff auf der Weichsel nach Danzig, Ankunft am 24.04.1731 (Bl. 89 ff.); Gerücht von der Berufung Johann Friedrich Bachstroms durch einen, mit ihm verwandten Minister nach Kopenhagen (Bl. 90).

Links
Download PDF
Archiv METS (OAI-PMH)
IIIF
Klassifikation