Zur Seitenansicht

Titelaufnahme

Titel
Brief von Cotton Mather an August Hermann Francke.
VerfasserMather, Cotton ; Francke, August Hermann
Adressat(en)Francke, August Hermann
Genannte Person(en)Ziegenbalg, Bartholomäus ; Böhm, Anton Wilhelm
Ort / DatumBoston, [1715 ?]
Umfang / Format5 Bl. : enth. Notiz von August Hermann Francke für Bartholomäus Ziegenbalg: Aus Anlass dieses Briefes, in dem Francke von allen sieben Pastoren aus Boston freundlich gegrüßt wird, erinnere er sich seines Wunsches, dass diese Theologen aus Westindien mit den Missionaren in Ostindien in Korrespondenz treten sollten. Er empfiehlt daher ein Gespräch zwischen Ziegenbalg und A. W. Böhme, um zu entscheiden, ob diese einen ersten Brief an C. Mather schreiben, in dem sie über das Missionswerk berichten.
SpracheLatein
Anmerkung
Eigenhändige Unterschrift und Zusatz von Cotton Mather. Vgl. AFSt/H D 121 : 6a, AFSt/W II/-/23, Stab/F 32/4 : 1 und Stab/F 32/4 : 5.
Signatur AFSt/H D 121 : 6
Besitzende EinrichtungFranckesche Stiftungen zu Halle. Archiv
Körperschaft(en)Waisenhaus (Halle (Saale)) ; Dänisch-Hallesche Mission ; Universität <Halle, Saale>
SachschlagwörterAnglikanische Kirche ; Reformierte Kirche ; Evangelium ; Spende ; Wissenschaftliche Literatur ; Schriftverkehr
Geografische SchlagwörterAmerika ; Boston ; Halle (Saale) ; Indien ; London ; New England
Literatur
Benz, Ernst: Ecumenical relations between Boston Puritanism and German Pietism: Cotton Mather and August Hermann Francke. In: The Harvard theological review 54, 1961, S. 159-193, hier S. 164-170.
URNurn:nbn:de:gbv:ha33-1-8028 
Zusammenfassung

Mather lobt zu Anfang den hallischen Pietismus. Dann informiert er über Besonderheiten der Kirchen Neu-Englands und erläutert die ihnen zugrunde liegenden Axiomata des Evangeliums. Er äußert sich lobend über die evangelische Reformierungsbewegung und geht dabei insbesondere auf die Bedeutung der hallischen Universität für die Ausbildung evangelischer Theologen ein. Ferner berichtet er über sein eigenes Schaffen sowie seine Schriften, unter denen er die in London erschienene Geschichte der reformierten Kirchen in Amerika und die Biblia Americana besonders hervorhebt, für die er umfangreiche Erläuterungen zusammengestellt, aber bislang keinen Verleger gefunden hat. Er macht dem Waisenhaus ein kleines Geldgeschenk.

Links
Download PDF
Archiv METS (OAI-PMH)
IIIF