Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Lebenslauf von Benjamin Schultze.
AuthorSchultze, Benjamin
Named personsBecmann, Johann Christoph ; Bonjour, Constantin de ; Volckmann, Paul ; Francke, August Hermann ; Wolterstorff, Jacob ; Freylinghausen, Johann Anastasius ; Michaelis, Christian Benedict ; Ziegenbalg, Bartholomäus ; Gründler, Johann Ernst ; Schultze, Margaretha ; Dietrich, Conrad ; Reh, Johann Heinrich ; Rende, Tobias ; Wesenfeld, Arnold ; Strimesius, Samuel
Place / DateMadras, 22.12.1732
Pagination / Format8 Bl.; 38,0 cm x 24,0 cm
LanguageGerman
Annotation
Transliteration siehe AFSt/E 2006.25.
Bitte beachten Sie, dass die Erschließung den Hauptinhalt des Dokuments wiedergibt. Die vorliegenden Zusammenfassungen und Schlagwörter erheben damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Shelf markAFSt/M 1 K 5: 13
Providing InstitutionFranckesche Stiftungen zu Halle. Archiv
Corporate name(s)Universität <Frankfurt, Oder> ; Nikolaikirche <Berlin> ; Petrikirche <Berlin> ; Universität Halle (Saale) ; Königliches Joachimsthalsches Gymnasium ; Waisenhaus Halle (Saale)
Subjects / TopicsGeburt ; Schulbildung ; Theologiestudent ; Freitisch ; Informator ; Hauslehrer ; Missionar / Vokation ; Missionar / Amtsführung ; Missionar / Entsendung ; Sündenbekenntnis ; Sündenerkenntnis ; Bußkampf ; Bekehrung ; Atheismus ; Sonthom, Emanuel / Güldenes Kleinod der Kinder Gottes ; Dykes, Daniel / Nosce te ipsum oder das Geheimnis des Selbstbetrugs ; Kempen, Thomas von / Meditationes de vita Jesu Christi ; Beust, Joachim von / Enchiridion De Arte Bene Beateque Moriendi ; Foxi, Johann / Gottseelige Gedanken
Subjects (Geographical)Berlin ; Frankfurt (Oder) ; Halle (Saale) ; Jena ; Landsberg (Warthe) ; London ; Madras ; Ostindien ; Rotterdam ; Tarangambadi ; Torgau
URNurn:nbn:de:gbv:ha33-1-175917 
Abstract

Verfasst in Ich-Form; Bericht von B. Schultze über sein bisheriges Leben. Enthält u. a.: Geburt 1689 in Sonnenburg; Famulus von Constantin de Bonjour in Landsberg; Besuch des Joachimsthalischen Gymnasiums in Berlin; Studium der Theologie an der Universität Halle; Freitischler im Waisenhaus Halle; Sündenbekenntnis, Glaubenskampf, Kampf gegen den Atheismus, Bekehrung; Hauslehrer; Fortsetzung des Studiums an der Universität in Frankfurt an der Oder; Bewerbung bei August Hermann Francke um ein Missionarsamt in Ostindien; Fortsetzung des Studiums der Theologie in Halle; Entsendung als Missionar; Überfahrt nach Ostindien; Amtsausübung in Tranquebar und Madras.

Links
Download PDF
Archive METS (OAI-PMH)
IIIF IIIF Manifest
Classification
License/Rightsstatement
Creative Commons Attribution - NonCommercial - ShareAlike 4.0 International License